Meine Geschichte

Geschichte Affineur Walo

Meine Geschichte mit dem Käse begann schon als Kind. Damals ging ich mit meinem Vater in den Schulferien immer ins Emmental Käse kaufen und habe dabei hunderte von Käsen probiert. Jeder Käse erzählte mir seine eigene exklusive Geschichte.

Zurzeit als die schweizerische Käseunion aufgelöst wurde und unsere Firma zu verschwinden drohte, habe ich für grosse internationale Firmen gearbeitet. Ich habe dann beschlossen die Geschichte des Schweizer Käses weiterzuerzählen.

Ich liebe die Geschichten, die die Käse beim Betrachten, Riechen und Probieren erzählen. Doch was, wenn der Käse keine Geschichte erzählt? Das ist dann der Fall, wenn die Industrie die Milch behandelt. Sie wird Mikrofiltirert, Baktofugiert, Pasteurisiert, Standardisiert usw. bis sie am Schluss völlig neutral und keimfrei ist und der Käse seine Geschichte verliert. Damit unsere Kinder auch in Zukunft die Geschichten der Käse erfahren dürfen, kämpfe ich mit aller Kraft für die Handwerkliche Fertigung von Käse.

Als Affineur Walo führe ich den Familienbetrieb in der 5. Generation. Wir haben mit unserem Käse mehr internationale Preise gewonnen, wie die Schweiz Berge hat. Zudem wurden wir im Historischen Museum in Bern zusammen mit großen Namen wie Tobler, Bloch etc. gewürdigt. Damit bin ich der erste «Museumswürdige Affineur» weltweit.

Interessiert? Fragen?

In Kontakt treten

Walo von Mühlenen AG
Postfach 295
3186 Düdingen
Switzerland
E-Mail: hc.olawrueniffa@ofni