Awards

International Cheese and Dairy Award in Stafford, England 2021

Fr., 29.10.2021 - 12:06
International Cheese and Dairy Award in Stafford, England 2021
Bester Rohmilchkäse, Affineur Walo Le Gruyere extra 14 Monate gereift
Affineur Walo mit Graf Antoine und den 2 Silbermedaillen
International Cheese and Dairy Award in Stafford, England 2021, Preisverleihung mit Ian Dudson der Lord Lieutnant of Staffordshire
Andreas, Walo, Fabiola von Mühlenen mit James Martin Fernsehkoch

Seit fast 2 Jahren wurden keine internationalen Käsewettbewerbe mehr durchgeführt am 23.10.2021 soll zum ersten mal wieder der International Cheese and Dairy Award in England stattfinden. Eine doppelte Herausforderung. Einerseits sind diverse Corona Regeln zu beachten, Anderseits gab es den Brexit.

Die Konkurrenz an diesem Wettbewerb ist immer sehr stark. Es ist weltweit die grösste Veranstaltung mit über 5000 Käsen. Demzufolge sind alle grossen Firmen mit zum Teil Milliarden Umsätzen nehmen teil. Ich mit meiner Mini-Firma fühle mich da wie ein Zwerg. Ein Scheitern ist ohne weiteres möglich. Ein Risiko, dass ich nicht unterschätzen will. Kein Resultat ist immer noch besser als ein schlechtes.

Der Zeitpunkt für die Anmeldung rückt näher. Es ist der 30.09.2021 ich muss mich entscheiden, sonst schaffen es die Käse nicht mehr rechtzeitig nach England.

Mit gemischten Gefühlen fülle ich das Anmelde Formular aus. Soll ich diese wirklich abschicken? Ich drücke den Knopf, jetzt ist es endgültig. Ich nehme Teil mit 7 verschiedenen Käse in 16 Kategorien.

Meine neuste Kreation ist ebenfalls dabei der Graf Antoine mit natürlicher Rohmilch aus der Gruyere Region. Das Basisrezept aus dem 17Jh stammt von Antoine dem Söldner und Hirten, dieses habe ich auf die heutigen Maschinen und Bedürfnisse angepasst, aber hält dies auch vor einer internationalen Jury stand?

Als nächstes muss ich die besten Käse aussuchen und nach England schicken. Der Brexit hat den Veranstalter verunsichert und er hat Angst, dass die Käse nicht mehr so einfach über die Grenze kommen. Für die Europäer wurde ein kompliziertes Verzollungs-Prozedere aufgebaut. Es dauert, bis ich den Engländern erklärt habe, dass sich für die Schweiz nicht viel ändert. Wir mussten vor dem Brexit die Käse verzollen und jetzt machen wir dies weiter, wie immer. Endlich konnte ich den Käse verschicken.

Der Tag der Jury rückt näher am 22.10.21 fliege ich mit meiner Tochter Fabiola und meinem Sohn Andreas nach England. Jetzt schlagen der Brexit und Covid Regeln zu. Seit dem 1 Oktober ist die Identitätskarte nicht mehr gültig, dies bedeutet Andreas und Fabiola brauchen Notfallpässe. Das Britische Covid Regime, verlangt, dass wir am 2ten Tag einen Test machen. Diesen Test muss man vorher buchen und bezahlen, auch wenn man wie wir weniger wie 2 Tage bleibt. Dazu muss man im Internet ein mehrere Seiten umfassendes Dokument ausfüllen.

Wir haben sämtliche Hürden genommen und am Abend erreichen wir unser Domizil. Ein kleines Haus im Örtchen Stone ca. 60 Kilometer min nördlich von Birmingham. Der Wettbewerb findet im Stafford Showground statt dies sind ca. 16 min südlich von Stone.

23.10.21 es geht los. Ich bin nervös, sind die Käse angekommen? wie werden sie abschneiden? Um 9.00 wird die Jury gebrieft. Ich.

9.30 wir gehen in die Halle mit den Käsen, ich bin erleichtert meine Käse sind angekommen. Die Konkurrenz ist wie erwartet stark, es sind sehr viele andere Schweizer Käse präsent und Österreichische und Französische und Italienische und Deutsche etc. insgesamt über 4000 Käse.

17.00 alle Käse sind bewertet worden. Wie haben meine abgeschnitten? wir gehen durch die Halle und finden einige wenige Käse mit einer Tafel drauf. Irgendwo finden wir die Tafel mit dem besten Rohmilch-Käse, zum Glück ist dies ein Gruyere extra von mir. Jetzt war ich erleichtert, zumindest eine Auszeichnung habe ich erhalten.

24.10.21 um 05.30 die Resultate sind on-line, ich versuche sie am Handy zu lesen. Der Bildschirm ist zu klein. Ich klappe den Laptop auf öffne das PDF und suche Walo von Mühlenen. Ich fange an zu zählen 1, 2, 3, 4 am Schluss waren es 14 Auszeichnungen! Alle 7 Käse haben mindestens 1 Auszeichnung gewonnen. Was ist mit dem neuen Graf Antoine? Dieser hat gleich 2 silberne Medaillen bekommen!

Jetzt bin ich erleichtert Corona hat unserer Qualität nicht geschadet. Entspannt und voller Vorfreude gehen wir zu der Käsehalle wo die Preisverleihung stattfindet. Für die Preisverleihung ist Ian Dudson der Lord Lieutnant of Staffordshire, der Stellvertreter der Queen gekommen. Dieser überreicht mir und meinen Kindern den Preis für den besten Rohmilch-Käse.

Jetzt gilt es für die Offizielle Foto eine gute Figur zu machen. Wir haben uns noch etwas mit dem Lord Lieutnant unterhalten und wollten weiter gehen. Da hält mich ein ziemlich grosser Mann an und erklärt mir er würde gerne den Käse für seine Küche verwenden. Ich hatte keine Ahnung wer diesn war, bis er mir erklärte er sein James Martin. Besitzer von mehreren Restaurants in Manchester und Moderator eine eigenen Kochsendung mit 4 Mio. Zuschauern und 700'000 Followern auf Instagramm.

Jetzt war ich war beeindruckt, dass so ein Star sich für meinen Käse interessiert. Zum Glück hatte ich den Gruyere in England auf Lager und konnte Ihm umgehend Käse schicken.

Die Übersicht über unserer Preise:

Trophäen

  • Bester Rohmilchkäse: Le Gruyere AOP Extra, 14 Monate gereift,

Gold:

  • Le Gruyere AOP 14 Monate gereift in 4 verschiedenen Kategorien
  • Affineur Walo Rotwein Sennen Käse mindestens 8 Monate gereift.
  • Loie Chäs Halbhartkäse aus dem Thurgau mindestens 5 Monate affiniert

Silber:

  • Affineur Walo Graf Antoine 10 Monate affiniert mit Milch aus der Gruyere Region in 2 verschiedenen Kategorien

Bronze:

  • Gallus: Hartkäse aus der Ostschweiz produziert von Marcel Gabriel, mindestens 12 Monate affiniert.
  • Stärnächäs: Halbhartkäse aus St. Gallen produziert von Marcel Gabriel, mindestens 8

Monte affiniert.

  • Rotwein Bärgler: Hartkäse, mindestens 12 Monate mit Rotwein affiniert in 2 Kategorien

Im nächsten Jahr findet der Wettbewerb am 30.6.2022 statt. Es wird schwer sein, das Resultat von diesem Jahr zu übertreffen.